Große Menschen in kleinen Booten

Der Yesterdaycup wurde im Jahr 2012 erstmalig von der Jugend organisiert. Die Idee kam während des Festes zum 60 jährigen Vereinsjubiläum ein Jahr zuvor auf. Als nachträgliches Geschenk wurde diese Spaßregatta dann ein Jahr später erfolgreich durchgeführt.

Das Motto des Yesterdaycups ist “Große Menschen in kleinen Booten” – Rollentausch. Erwachsene segeln im Optimisten, die Jugendgruppe übernimmt die Organisation der Regatta und ist am Tag selbst die Wettfahrtleitung.

Der Opti ist für Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren ausgelegt. Mit einem Gewicht von bis zu 52 kg kommt man in der kleinen Nussschale noch ganz gut voran. Das alles sind aber Dinge, die auf die erwachsenen nicht zutreffen. Sie sind viel zu groß, viel zu schwer und eigentlich auch zu ungelenkig, um bequem im Optimisten um die Bojen zu düsen. Genau hier liegt der Reiz des Yesterdaycups – und der Spaßfaktor.

Es kommt nicht selten zu akrobatischen Verrenkungen, interessanten Manövern (die die Jugend eigentlich anders beigebracht bekommt) und auch Kenterungen stehen auf der Tagesordnung.

5

Auflage

10

Ø Teilnehmer

100

% Spaß

Für Eure Sichereit ist während der gesamten Veranstaltung gesorgt: Wir haben alle Motorboote, die dem Verein zur Verfügung stehen, im Einsatz.

Zu jeder anstrengenden Regatta gehört neben den Wettfahrten auf dem Wasser eine gute Organisation auf dem Land. Genau so ist es auch beim Yesterdaycup. Es gibt ein Org.-Büro, eine Ausschreibung, Segelanweisung, eine Steuermannsbesprechung sowie danach ein leckeres Mittagessen und eine Siegerehrung. Jeder Teilnehmer erhält eine persönliche Urkunde, manchmal sogar mit einem eigenen Foto vom Tag zum Zeigen und Stolz-an-die-Wand-hängen für zu Hause. Die Sieger erhalten einen Wanderpokal.

100%
  • Action
  • Gute Laune
  • Abenteuer
  • Spannung
  • Spaß
{"effect":"slide-v","fontstyle":"normal","autoplay":"true","timer":"1500"}

Die Sieger? Ja, in der Regel gewinnen zwei Seglerinnen oder Segler. Das Startfeld wird in zwei Gruppen aufgeteilt: U80 und Ü80. Hiermit ist aber nicht das Alter, sondern das Körpergewicht gemeint. Getarnt wird diese Aufteilung mit der Begründung, so sei die Veranstaltung fairer. In Wirklichkeit aber stehen einfach nicht mehr als sechs Optis zur Verfügung, die modern genug sind, um mit ihnen Regatten zu fahren und alt genug, um zu schwere Erwachsene in diese zu setzen.

Zur Premiere im Jahr 2012 war die Jugend nur durch den Jugendwart Maik vertreten, die anderen kämpften  auf dem Schwielochsee um die vorderen Plätze. Diese unglückliche Terminüberschneidung beachten wir natürlich seit dem und legen den Yesterdaycup auf ein anderes Datum.

Der Yesterdaycup fand inzwischen bereits fünf Mal statt, in den Jahren 2012, 2015, 2016, 2017 und 2018. Mittlerweile hat sich nach einigen Startschwierigkeiten die Veranstaltung etabliert und wir haben einen mehr oder weniger festen Stammteilnehmerkreis – also allesamt Wiederholungstäter. Das spricht für diese Idee.