Die letzte Regatta im Jahr 2021 sollte nun endlich auch die Feier zum 70. Geburtstag werden, nachdem die vorgesehene Langstreckenregatta zum 70. Geburtstag des SSVaW im Juni aufgrund der Coronabestimmungen und dem fehlenden Wind nahezu ausfiel. Es fanden sich 27 Boote am Start ein, unter denen sich acht Jollen der Jugend befanden.

Gesegelt wurde ein, für den Verein schon fast traditioneller, Meisterschaftskurs als erweiterter Dreieckskurs. Bei schwachem Wind starteten die Boote mitten auf dem Scharmützelsee umringt von zwei weiteren Vereinsmeisterschaften, die zeitgleich als Langstreckenregatten ausgetragen wurde.

Die drei schnellsten Segler benötigte keine Stunde, um den Kurs zu absolvieren. Da Yardstickregatten immer für Überraschungen gut sind, stand der Sieger erst nach der Auswertung fest. Denn die gesegelte Zeit wird mit festgelegten Werten für jeden Bootstyp verrechnet, so dass die Chancen auch für kleinen Jollen ähnlich gut sind wie für ein Rennkielboot. Der Vereinsmeister des Vorjahres, Knut Hohenstein mit seiner Frau Ulrike Stavorinus-Hohenstein und Andrea Baum konnten sich erneut als Vereinsmeister durchsetzen.

Aber auch die Jugend mit Georg Freudenberg auf einer Europe auf Platz 8, Esther Schüler und Henriette Hintze mit einem 420er auf Platz 9 und Ole Hintze auf Platz 10 schnitt in der Gesamtwertung der 27 Boote gut ab. Die Trainerin Celine Reißmann nutzte die Gelegenheit anschließend, um mit der Jugend noch eine Trainingseinheit bis Wendisch Rietz durchzuführen.

An Land wurde dann im Verein mit einem reichhaltigen Buffett, Freibier sowie der Siegerehrung der 70te Geburtstag des SSVaW ausgiebig gefeiert. Es Gratulierten sogar einige Befreundete Vereine vom Scharmützelsee und vom Storkower See und überreichten Geschenke für den Verein an den Vorsitzenden des SSVaW René Kappel.

Die Fotos der Veranstaltung findet ihr hier.